AGoFF2.gif

genealogy.net Home

  1. Literatur in der FST Neumark

  2. Karteien in der FST Neumark

  3. Zeitschriften-Sammelbände in der FST Neumark

  4. Broschüren, Kopien, Teilkopien in der FST Neumark


Literatur



Karteien


1. SPITZENAHNENKARTEI

ca. 2000 Karten nach Personennamen
Die Spitzenahnenkartei (SpiKa) ist eine Kartei, in der aus Ahnenlisten jeweils die ältesten Ahnen eines Namens gesammelt sind. Diese wurde in Karteikartenform hauptsächlich bis in die 80er Jahre gesammelt. Abgelöst wurde diese durch die Forscherkontakte (FOKO), die aber keine SpiKa im engen Sinne sind, sondern auch weitere Personen enthalten. Die auf den Karteikarten enthaltenen Angaben "AZxx" sind jeweils die Ahnenziffern nach Kekulé der beschriebenen Person.
Beispiel:

SCHLEUSENER ev.luth.
AZ 856
Ruth Hoevel
Marburg a.d. Lahn
Am Weinberg 2
? Adam, Straßenschäfer in Lorenzdorf, Kr. Landsberg/W.
* um 1654?
+ Lorenzdorf, [] 12.5.1720
oo (um 1678)
wohl: "die alte Schleißnern", die [] Lorenzdorf 28.3.1735
AL vorhanden b. d. AGoFF
Stammliste von etwa 70 Personen (gemeinsame Aufstellung mit
Oberpostmeister Otto Schleusener, Donaueschingen)

2. NAMENSKARTEI

ca. 1000 Karten nach Personennamen
FN in der Literatur
Beispiel:

GRÜNEBERG
1922 Professor am Staatlichen Realgymnasium in der Küstriner Altstadt
Königsb. Kreiskalender 1977, S. 170

3. ORTSKARTEI

ca. 2000 Karten nach Ortsnamen
teilweise bis 20, 30 Karten je Ort, zumeist Zitate aus der
Literatur, mit Schreibmaschine auf Karteikarten übertragen

4. SAMMLUNG BLEY

ca. 1000 Karten nach Personennamen
Sammlungen zu den folgenden Namen:
Adam - Bley - Brückner - Eckard - Emmerich - Grünberg - Horlitz - Janisch - Karg - Krause - Kummer - Lange - Meckelburg - Meyer - Müncheberg - Pohl(e) - Richter - Rosbach - Santock - Schneidewind - Senf - Simon - Steinmetz - Taut

Zeitschriften


a) Schriften des "Verein für Geschichte der Neumark"


b) Sonstige

Broschüren, Kopien, Teilkopien

Archiv f. Sippenf.:

Grenzmark:

Landsberg:

Niederlausitz:

Posen:

Sternberg:

Züllichau-Schwiebus:

diverse:

Zurück zur Startseite der Neumark-L